Ü-40-Psalm-Party

Der Herr über 40 ist gut beraten, sich altersgemäßen weisen Worten zuzuwenden. Als der Herr über 40 vor langer, langer, noch nicht ergrauter Vorzeit ein Herr über 20 war, traf er sich regelmäßig vormittags mit seinem alten (damals ebenso jungen) Freund Volkmar. Als man noch nicht verheiratet (heute: beide) und noch nicht Familienpapa von drei Spitzenjungs (Volkmar) war, hatte man zu solchen Späßchen noch ausgiebig Zeit, und daher frühstückten wir und lasen anschließend in – dem Psalter. Tolle Zeit, und eine gute Lektüre und Inspiration. Neben dem Klippdachs (siehe anderenorts auf diesem Blog) begegnet man in den Psalmen „ganz normalen Menschen“ mit allen Gemütsregungen, die man sich so vorstellen kann, die sich aber davon nicht abhalten lassen, Gott zu suchen und mit ihm zu reden.

Was liegt da näher als die Psalmen über 40, und was liegt wiederum näher als Psalm 43?

Dort heißt es:

“ Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.“

Da geht es einem wirklich nicht so dolle: Er merkt, dass seine „Seele“ in ihm zuckt, ihn runterzieht, sich eine Frustrationseigendynamik entwickelt. Wer das mit 20 noch nicht so intensiv kennt, macht spätestens „Ü 40“ damit seine Erfahrungen.

Und dann gibt es zwei Möglichkeiten: Sich so richtig selbst fertig zu machen und im eigenen Saft zu schmoren, bis man durch ist, oder „auf Gott zu harren“: Den Blick abzulenken von dieser Depri-Seele und „aufblicken“ zu Gott. Der Psalmist weiß: „Ich werde ihm noch danken“, denn er hat wohl schon ein paar einschlägige Erfahrungen mit seinem Gott sammeln dürfen. Er weiß, dass Gott einen nicht im Stich lässt, dass er sein „Licht“, so heißt es in Vers 3, und seine Wahrheit schicken kann, gerade dann, wenn mein letztes Lämpchen runterbrennt. Ne eigene Willensentscheidung ist aber gefragt: Schau nicht in die Schlucht, schau nach vorne, wo die Hilfe schon auf dich wartet: Der Gott, den Du dann DEINEN Gott nennen wirst.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Vaterland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s