Ein Jahr ging schnell vorbei…

…dann trafen wir uns in der Bücherei, du sagst, du würdest jetzt studieren.

Aus Welpen werden Hunde, aus Neugeborenen kleine dicke Babys.

Und aus einem kleinen Schnucki-Putzi-Blog wird ein Einjähriger. Kurzum: Dieses Blog hat Geburtstag. Ein Jahr – daher ein kleines Party-Video.

Und jetzt füttere ich das Blögchen mal schön weiter, damit es groooß und staaark wird.

7 Kommentare

Eingeordnet unter Blogroll, Privat, WWW

7 Antworten zu “Ein Jahr ging schnell vorbei…

  1. dasaweb

    Herzlichen Glückwunsch, lass es mal ordentlich krachen heute.

  2. Von mir auch alles Gute. Ich finde, dein Blögchen ist schon sehr groß und stark geworden! Weiter so!

  3. inge

    glueckwunsch auch von mir! neben dem „neuen kellion“ ist das eine meiner regelmaessigen bloglektueren.

  4. wessnet

    Hätt ich Euch heut erwartet, hätt ich Kuchen da, Kuchen da, Kuchen da,,,

    Ich hätte sogar Kuchen da, aber den kann man leider noch nicht online stellen. Ich gieße Euch somit hiermit virtuell ein Tässchen Kaffee ein, danke, auch im Namen meines Weblogs, für die lieben Glückwünsche, und ermutige die Inge und den Herrn dasaweb, doch auch mal so einem kleinen Blögchen das Leben zu schenken. So oft, wie ich Euch hier und anderswo antreffe, reicht die Zeit auch für wenigstens einen Post im Monat. Also, auf gehts!

  5. Glückwünsche auch aus dem Schwabenland!

  6. Anonymous

    Häbbi börsdai duh yuhr blog, häbbi börsdai duh yuhr blog…

    Das mit dem Kuchen hättest du nicht erzählen sollen, da werde ich mich gleich mal bei euch einladen… 😉

  7. Glückwünsche auch von der sonnigen Nordsee!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s