Lektüre für Jedermann

Gerade frisch entdeckt: „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal.

Ja, ja, das ist natürlich nix Neues. Man weiß ja, dass dieses Stück regelmäßig in Salzburg aufgeführt wird, dass es darin um Tod und eben „Jedermann“ geht und die „Buhlschaft“ von vielen tollen Schauspielerinnen verkörpert wurde.

Gesehen oder gar gelesen hatte ich das Stück aber noch nie, daher habe ich es kürzlich als Reclamheftchen erworben und zur Buslektüre auserkoren.

Eine gute Wahl, denn das Werk ist nicht nur amüsant und sprachlich ansprechend, sondern selten habe ich so dicht und volkstümlich die christliche Botschaft präsentiert gesehen.

Daher meine Leseempfehlung, und hallo Martin Dreyer: Das Ding sollte man mal volxbibelartig überarbeiten und dann bundesweit in Gemeinden oder Open Air von Gemeinden, Freaks etc. aufführen lassen. Hofmannsthal hatte selbst mal darauf hingewiesen, dass er nur den englischen „Everyman“ und mittelalterliche Schauspiele gleicher Art verneudeutscht und aufpoliert hat und denkt, dass das entweder das letzte Mal war oder später ein Anderer das Stück noch einmal aufpoliert. Wenn ihr mit dem AT fertig seid…

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Drucksachen, God`s Army, Privat, Vaterland

Eine Antwort zu “Lektüre für Jedermann

  1. annyan

    tja thorsten, da hab ich dir mal was vorraus: Ich habe dieses Stück bereits Open Air in einer lauen Sommernacht im schönen Nürnberg gesehen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s