Für Aslan!

Prinz Kaspian rief und wir gingen: Ins Kino nämlich, den 2. Teil der Narnia-Verfilmung ansehen.

Popcornkino für den gepflegten christlichen Fundamentalisten mit albernen Figuren? Mitnichten, diesmal haben die Filmemacher alles richtig angestellt:

Ein guter Storyaufbau, die Natur von Neuseeland als Kulisse, gute Darsteller, vortreffliche Animationen (Aslan kommt um Längen besser rüber als in Teil 1), Kostüme, Soundtrack, Massenszenen, Kolorit des Londons der Kriegszeit: Alles vortrefflich, „Jack“ würde sich freuen. Und die Botschaft ist so dezent verpackt, dass sich Lewis vielleicht nur darüber ärgern würde, jegliche Vorwürfe der Ideologiekrämerei sind verfehlt.

Interessant finde ich, dass die Geschichte zwei Motive bietet, die auch Tolkienfans aus HDR kennen: Die kämpfenden Bäume und das feindverschlingende Wasser. Wer von den beiden Inklings hat sich da von dem anderen inspirieren lassen?

Es freut mich sehr, dass das Werk von C.S. Lewis auch in Deutschland langsam den Stellenwert erhält, den es verdient.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Film

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s