Just an illusion

Ein kleiner musikalischer Beitrag zur ellenlangen Diskussion unter dem vorherigen Post:

Eine kleine Gruppe afro-amerikanischer Kontemplativer hat sich diese Frage in den 80ern schon gestellt: Ist alles nur eine Illusion? Keine Dunkelexperimente scheuend hat sie ihre Ergebnisse sogar in videodokumentarischer Form der interessierten Weltöffentlichkeit zur Verfügung gestellt:

Advertisements

15 Kommentare

Eingeordnet unter Kontemplation, Leben lernen, Musik

15 Antworten zu “Just an illusion

  1. Das es sich hier tatsächlich um Kontemplative handelt, kann man schon an der Liebe zum Paradoxon erkennen: „Follow your emotions anywhere – never let your feelings get you down.“ Die ganze „conditio humana“ in einem Satz, das schaffen nur wenige!

  2. Fein beobachtet!

    Ich hatte nach dem Betrachten der Dokumentation den spontanen Verdacht, es handle sich um eine kontemplative Gruppe, die den „Rosa Schwestern“
    ( http://de.wikipedia.org/wiki/Rosa_Schwestern )
    nahe steht. Dann, bei näherem Hinsehen, aber vielleicht doch nicht…

  3. Wunderbar, danke! Treffender kann man mein augenblickliches Lieblingsthema nicht illustrieren. Besonders schön, wenn gegen Ende der Beleuchter und die Kamera auftaucht und tatsächlich deutlich wird: Das ganze Video mit all seinen Geistern und Halbtoten ist selbst „just an Illusion“. Das ist haargenau mein Begriff von ihrwisstschonwasichmeine.

  4. Jetzt mal ganz ohne Spaß: Schon interessant, was sich die Jungs da zusammengetextet haben, gelle?

  5. Ich kann einfach nicht auf den Text achten, sorry, dieses Getanze ist einfach zu geil!

  6. Schöner finde ich noch, wenn sie „Hu hu huaaa“ machen. Welch geheime Botschaft sich angesichts des durchweg bedeutungsschwangeren Inhalts noch dahinter verbergen mag?

  7. Okay, sorry, jetzt hab ich den Text.

    Open up your eyes and look around
    It’s just an illusion

    Could it be that
    it’s just an illusion
    putting me back
    in all this confusion?

    Ja, das könnte sein.

  8. „Open up your eyes and look around
    It’s just an illusion „: Das habe ich kürzlich schon mal irgendwo so gelesen….

  9. Voilà.

    Übrigens liegt mal wieder was in deinem Mülleimer…

  10. Noch mal Déjà-vu: Als ich kürzlich Deine Vergangenheitserinnerungen aus Südamerika las, musste ich hieran denken:

    http://de.youtube.com/watch?v=O_99mcINufQ

    Schon mal gesehen? Der Film hat mir gefallen.

    https://wessnet.wordpress.com/2008/08/02/mad-max-bei-den-mayas/

  11. Ich bin sprachlos. Auf dem falschen Fuß erwischt.
    Ich kenne den Film nicht. Es war so unglaublich ähnlich, nur alles dunkler und noch blutiger und gewalttätiger.

  12. Sorry, ich hatte fest damit gerechnet, dass du das kennst, es klang so ähnlich. Der Film ist übrigens tatsächlich sehr empfehlenswert.

    Oh, Sean, muss ihn dir noch zurückgeben, sehe ich gerade…

  13. Ich bin aber nicht sprachlos, weil ich es nicht kenne. Sondern weil ich es kenne.

  14. In meiner Erinnerung ist es blutiger und gewalttätiger als im Film, meine ich.

  15. Puh! Du solltest mal Mel Gibson bei künftigen Projekten beraten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s